Leaderboard

Fr | De
Aucun choix d'articles!     Panier  
Vous êtes ici: Home 26. Septembre 2017
Recherche
Gastroplattform
Recherche avancée
Dépistage / diagnostic
Diarrhée > 4 semaines
Prévention / dépistage du cancer colorectal
Traitements
IBD (Crohn, colite)
Directives
Perfectionnement
Podcasts
Conférences Docacademy
Nouvelles
Recherche de documentation spécialisée
Congrès et sessions
Services et outils
Scores cliniques
Brochures pour les patients
Conversions et calculs
Valeurs standard en laboratoire
Liens
  Écriture: écriture augmenter écriture diminuer

Rect Top

 
Probiotika zum Schutz vor Antibiotika-assoziiertem Durchfall
 
Probiotika sind lebende Mikroorganismen, deren Aufnahme gesundheitsfördernd sein soll. So sollen sie beispielsweise vor Durchfall als Nebenwirkung einer Antibiotikaeinnahme schützen. Eine Metaanalyse im JAMA untersuchte, ob sich das Risiko einer Antibiotika-assoziierten Diarrhoe mit Probiotika senken lässt.

Die Metaanalyse basiert auf 63 randomisierten kontrollierten Studien mit insgesamt 11'811 Teilnehmern, von denen die meisten Laktobazillen allein oder in Kombination mit anderen Probiotikastämmen (Bifidobacterium, Saccharomyces, Streptococcus, Enterococcus, Bacillus) entweder mit  Placebo oder keiner Behandlung verglichen.

 

Die Probiotikaeinnahme senkte das Risiko einer Antibiotika-assoziierten Diarrhoe signifikant um relative 42% (p<0.001). Damit würde einer von 13 Personen von einem prophylaktischen Effekt der Probiotika profitieren. Insgesamt wurde die oftmals geringe Qualität und Heterogenität der Studien bemängelt (z.B. Probiotika-Stämme schlecht dokumentiert). Dennoch war der Nutzen der Probiotikagabe auch in den verschiedenen Subgruppenanalysen nachweisbar.

 

Konklusion der Autoren: Gemäss dieser Metaanalyse kann eine zusätzliche Probiotikagabe das Risiko einer Antibiotika-assoziierten Diarrhoe reduzieren. Aufgrund der Heterogenität der Studien lassen sich derzeit jedoch keine Aussagen treffen, welche Patienten von welchen Probiotika bei welchen Antibiotika am meisten profitieren.

 

Link zur Studie


Hempel S et al. JAMA 2012;307:1959-1969


 


Rect Bottom
Adserver Footer
 

Sky right 1