Leaderboard

Keine Artikel ausgewählt!     Warenkorb  
Sie sind hier: News / Journalscreening 25. Juni 2017
Suchen
Gastroplattform
News / Journalscreening
Erweiterte Suche
Abklärungen / Diagnostik
Therapien
Guidelines
Fortbildung
News / Journalscreening
Gallenwege
Leber
Magen-Darm
Oesophagus
Pankreas
Fachliteratursuche
Kongresse / Tagungen
Services / Tools
Links
  Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 
Helicobacter-Eradikation: Sequenztherapie versus klassische Dreiertherapie
 
Eine aktuelle Studie aus Taiwan verglich die Sequenztherapie mit der Standard-Dreiertherapie zur Eradikation von Helicobacter pylori bei initial unbehandelten Patienten.

In der unverblindeten, randomisierten Multizenterstudie wurden 900 Patienten ab 20 Jahre mit H. pylori Infektione in drei gleich grossen Gruppen unterteilt. Zwei Gruppen erhielten eine Sequenztherapie für 10 respektive 14 Tage mit zweimal täglich 30mg Lansoprazol, 1g Amoxicillin, gefolgt von zweimal täglich 30mg Lansoprazol, 500 mg Clarithromycin und 500mg Metronidazol. Die dritte Gruppe erhielt eine Standard-Dreiertherapie mit 30mg Lansoprazol, 1g Amoxicillin und 500 mg Clarithromycin, zweimal täglich für 14 Tage.

 

In der Gruppe mit 14-tägiger resp. 10-tägiger Sequenztherapie lag die Eradikationsrate höher als in der Gruppe mit Dreiertherapie: 90.7% resp. 87% vs. 82.3%. Die sequenzielle Eradikation für 14 Tage war signifikant effektiver als die Standard-Dreiertherapie sowohl gemäss ITT (intention-to-treat)-Analyse als auch in der PP (per-protocol)-Analyse (p-Wert jeweils 0.003). Die NNT (number-needed-to-treat) betrug 12 (ITT-Analyse) resp. 13.7 (PP-Analyse). Die Inzidenz von Nebenwirkungen war in allen drei Gruppen gleich.

 

Konklusion der Autoren: Diese Ergebnisse sprechen für die sequenzielle Eradikation als Standard bei bisher unbehandelten Patienten.


Liou JM et al. for theTaiwan Helicobacter Consortium Lancet 2012; Online Publikation am 16. November


 


Rect Bottom
Adserver Footer
 

Ironmedline

Das Fachportal für Eisenmangel >>

 

Sky right 1