Leaderboard

Keine Artikel ausgewählt!     Warenkorb  
Sie sind hier: News / Journalscreening » Leber 19. September 2019
Suchen
Gastroplattform
Leber
Erweiterte Suche
Abklärungen / Diagnostik
Therapien
Guidelines
Fortbildung
News / Journalscreening
Gallenwege
Leber
Hepatitis
Leberzirrhose
Neoplasie
Portale Hypertonie
Anderes
Magen-Darm
Oesophagus
Pankreas
Fachliteratursuche
Kongresse / Tagungen
Services / Tools
Links
  Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 
Hepatitis C: Boceprevir verbessert virologisches Ansprechen
 
Die Kombination von Peginterferon mit Ribavirin ist die Standardtherapie der chronischen Infektion mit dem Hepatitis C Virus (HCV). Bei Genotyp 1 liegt die Ansprechrate allerdings unter 50%. Die Autoren einer randomisierten Studie haben untersucht, ob diese Ansprechrate durch den Proteasehemmer Boceprevir verbessert werden kann.

938 weisse und 159 schwarze Patienten mit einer bis anhin unbehandelten HCV-Infektion vom Genotyp 1 nahmen an der Studie teil. Alle erhielten initial während 4 Wochen Peginterferon alfa-2b und Ribavirin. Danach erfolgte entweder

  • eine Therapie mit Peginterferon-Ribavirin plus Placebo für 44 Wochen (Gruppe 1)
  • eine Therapie mit Boceprevir plus Peginterferon-Ribavirin für 24 Wochen, danach bei den Patienten mit positiver HCV-RNA zwischen Woche 8 und 24 eine Therapie mit Placebo plus Peginterferon-Ribavirin (Gruppe 2)
  • oder eine Therapie mit Boceprevir plus Peginterferon-Ribavirin für 44 Wochen (Gruppe 3).

Primärer Endpunkt war ein anhaltendes virologisches Ansprechen.

 

Bei den Weissen betrug die Rate an Patienten mit einem anhaltenden virologischen Ansprechen in Gruppe 1 40%, in Gruppe 2 67% und in Gruppe 3 68% (p<0.001 für beide Vergleiche zu Gruppe 1). Bei den Schwarzen waren die Ansprechraten niedriger: 23% in Gruppe 1, 42% in Gruppe 2 (p=0.04) und 53% in Gruppe 3 (p=0.004). Eine Anämie führte bei 13% der Kontrollgruppe und bei 21% der Boceprevirgruppen zu Dosisreduktionen und bei 1% respektive 2% zum Therapieabbruch.

 

Konklusion der Autoren: Die Verabreichung von Boceprevir zur Standardtherapie mit Peginterferon-Ribavirin resultiert bei HCV-Infektion vom Genotyp 1 in einer signifikanten Verbesserung des anhaltenden virologischen Ansprechens.

 

Link zur Studie


Poordad F et al N Engl J Med 2011;364:1195-1206


 


Rect Bottom
Adserver Footer
 

Ironmedline

Das Fachportal für Eisenmangel >>

 

Sky right 1