Leaderboard

Fr | De
Keine Artikel ausgewählt!     Warenkorb  
Sie sind hier: Home 20. November 2017
Suchen
Gastroplattform
Erweiterte Suche
Abklärungen / Diagnostik
Durchfall > 4 Wochen
Prävention/Screening kolorektales Karzinom
Therapien
IBD (Crohn, C. ulcerosa)
Guidelines
Fortbildung
Podcasts
Vorträge Docacademy
News / Journalscreening
Fachliteratursuche
Kongresse / Tagungen
Services / Tools
Klinische Scores
Patientenbroschüren
Um- und Berechnungen
Labor-Normwerte
Links
  Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

   Seite 1 von 119  vorhergehende Seite nächste Seite
   
   Artikel 1-20 / 2376
   
Vergleich von NSAIDs mit Antibiotika bei unkompliziertem Harnwegsinfekt bei Frauen
Eine in der Schweiz in Allgemeinpraxen durchgeführte Studie verglich Diclofenac mit Norfloxacin bei Frauen mit unkompliziertem Harnwegsinfekt. Diclofenac war dem Antibiotikum hinsichtlich Verbesserung der Beschwerden unterlegen und war verbunden mit einer höheren Rate von Nierenbeckenentzündungen.
,

Frühstücksgewohnheiten stehen im Zusammenhang mit Arterioskleroserisiko
Die Frühstücksgewohnheiten lassen offensichtlich Rückschlüsse über das Arterioskleroserisiko zu. Personen, die kein Frühstück zu sich nehmen weisen ein erhöhtes Risiko für Arteriosklerose auf im Vergleich zu Personen, die ausgiebig frühstücken.
,

Kein erhöhtes Sterberisiko nach Hormonersatztherapie.
Im Jama wurden kürzlich neue Daten zu den Women's Health Initiative Studien publiziert. Über eine Beobachtungsdauer von 18 Jahren zeigte die Hormonersatztherapie kein erhöhtes Sterberisiko im Vergleich zu Placebo.
,

Biomarker im Urin zur Erkennung von Alzheimer?
Amerikanische und chinesische Forscher haben die Validität des AD7c-NTP Proteins im Urin zur Diagnose von Alzheimer geprüft.
,

Schokolade scheint Risiko für Vorhofflimmern zu reduzieren.
Der regelmässige Verzehr von Schokolade könnte das Risiko für Vorhofflimmern reduzieren. Dies zeigen die Resultate einer grossen dänischen Kohortenstudie.
,

Rivaroxaban in Kombination mit Aspirin bei stabiler KHK.
Rivaroxan in der Dosierung von 2.5 mg täglich in Kombination mit 100 mg Aspirin ist der alleinigen Gabe von Aspirin 100 mg überlegen. Dies zeigen die neusten Daten der COMPASS Studie, die am ESC vorgestellt und im New England Journal of Medicine publiziert wurden.
,

Überwachung versus Prostatektomie bei frühem Prostatakarzinom
Vergleichbare Mortalität für Überwachung und Prostatektomie nach 20 Jahren Beobachtungszeit. Die engmaschige Überwachung ist eine valable Alternative zur Prostatektomie bei lokalisiertem Prostatakrebs, wie eine neue Studie zeigt.
,

Akupunktur reduziert Migräne Attacken.
In dieser in China durchgeführten Studie reduzierte Akupunktur die Anzahl der Migräne Episoden während einer Beobachtungszeit von 24 Wochen.
,

Sonnenschirm oder Sonnecrème - was wirkt besser gegen Sonnebrand?
Diese Frage untersuchte eine Forschergruppe in Texas. Die Resultate der randomisierten Studie wurden kürzlich im JAMA Dermatology Journal publiziert.
,

Kein erhöhtes Arrhythmierisiko nach Koffein Einnahme bei Patienten mit Herzinsuffizienz
Patienten mit Linksherzinsuffizienz weisen ein erhöhtes Risiko für ventrikuläre und supraventrikuläre Arrhythmien auf. Eine kürzlich im JAMA publizierte Studie untersuchte, ob Koffein-Einnahme das Risiko für Rhythmusstörungen bei diesen Patienten zusätzlich erhöht.
,

Über 65-jährige mit Hypertonie und moderater Hyperlipidämie profitieren nicht von einer Statintherapie.
Zu diesem Schluss kommt die ALLHAT-LTT Studie, die kürzlich im JAMA publiziert wurde. Pravastatin zeigte im Vergleich zu "usual care" in der der Studie keinen Vorteil hinsichtlich Mortalität und kardiovaskuläre Ereignisse.
,

Keine Verbesserung der Leistungsfähigkeit unter oraler Eisentherapie bei Patienten mit Herzinsuffizienz
Rund 50% der Herzinsuffizienz-Patienten mit reduzierter Auswurffraktion weisen einen Eisenmangel auf. Kürzlich erschien eine Meta-Analyse, welche die Wirksamkeit der intravenösen Eisentherapie bei Herzinsuffizienz aufzeigt. Die vorliegende Studie untersuchte die Wirksamkeit einer oralen Eisentherapie bei Herzinsuffizienz-Patienten.
,

Dislozierte proximale Humerusfraktur: Vergleich operative versus konservative Behandlung nach 5 Jahren.
Eine Analyse des Verlaufs nach 5 Jahren zeigt keinen Unterschied zwischen der operativen und der konservativen Behandlung bei proximaler dislozierter Humerusfraktur.
,

Langzeitdaten von Imatinib bei Chronischer Myeloischer Leukämie
Im New England Journal of Medicine wurden kürzlich Langzeitdaten der CML-Behandlung mit dem Tyrosinkinasehemmer Imatinib veröffentlicht.
,

Evolocumab schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall
Der monoklonale Antikörper Evolocumab, der zur Behandlung der familiären Hypercholesterinämie und zur LDL-C Senkung zugelassen ist, kann bei Hochrisikopatienten mit koronarer Herzkrankheit die Rate an Herzinfarkten und Schlaganfällen senken. Dies zeigte eine kürzlich im New England Journal of Medicine publizierte Studie.
,

Rivaroxaban oder Aspirin zur Langzeit Antikoagulation nach TVT
Das Risiko einer erneuen Thromboembolie liegt bei rund 10% nach Absetzen der Antikoagulationstherapie. Eine neue Studie mit Rivaroxaban zeigt einen gleichwertig guten Schutz vor erneuter Thromboembolie mit der Dosierung 10 mg oder 20 mg. Im Vergleich zu Aspirin ist die Rivaroxaban-Therapie wirksamer.
,

Bariatrische Chirurgie bei Typ-2-Diabetes erfolgversprechend
Typ-2-Diabetes Patienten erreichen mit bariatrischer Chirurgie eine bessere Glykämiekontrolle, eine bessere Gewichtkontrolle, tiefere Cholesterinwerte und benötigen weniger Insulin.
,

Neue COPD Guidelines - GOLD 2017 Report
Seit der Flame Studie von Juni 2016 ist ein Paradigmenwechsel in der COPD-Therapie im Gang. Die überarbeiteten Richtlinien der Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease (GOLD) widerspiegeln diesen Paradigmenwechsel.
,

Rotatorenmanschettenruptur: offene versus arthroskopische Chirurgie.
Die optimale Behandlung der Rotatorenmanschettenruptur wird kontrovers diskutiert. Eine kürzlich publizierte randomisierte Studie bringt auch nicht Klarheit hinsichtlich dem operativen Vorgehen.
,

Ticagrelor vs. Clopidogrel bei peripherer arterieller Erkrankung
Die Plättchenhemmer Ticragelor und Clopidogrel unterscheiden sich nicht hinsichtlich kardiovaskulären Ereignissen bei Patienten mit peripherer arterieller Erkrankung wie eine kürzlich im New England Journal of Medicine publizierte randomisierte Studie zeigte.
,

 
 Artikel 1-20 / 2376    Seite 1 von 119  vorhergehende Seite nächste Seite


Rect Bottom
Adserver Footer
 

Ironmedline

Das Fachportal für Eisenmangel >>

 

Sky right 1