Leaderboard

Fr | De
Keine Artikel ausgewählt!     Warenkorb  
Sie sind hier: Abklärungen / Diagnostik » Prävention/Screening kolorektales Karzinom 24. Mai 2017
Suchen
Gastroplattform
Prävention/Screening kolorektales Karzinom
Erweiterte Suche
Abklärungen / Diagnostik
Durchfall > 4 Wochen
Prävention/Screening kolorektales Karzinom
Pathogenese
Symptome/Anamnese
Prävention/Screening
Therapien
Guidelines
Fortbildung
News / Journalscreening
Fachliteratursuche
Kongresse / Tagungen
Services / Tools
Links
Rect Top
  Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Prävention / Screening kolorektales Karzinom
  Das kolorektale Karzinom ist häufig, hat einen langsamen Verlauf und bereits Vorerkrankungen sind therapierbar. Die Früherkennung hat das Potential, viele Todesfälle zu vermeiden.

 

Epidemiologie

Das kolorektale Karzinom ist der häufigste gastrointestinale Tumor und bildet in der Schweiz bei Frauen nach Brustkrebs und bei Männern nach Prostatakrebs die zweithäufigste Ursache von Krebstodesfällen. Ca. 3’800 kolorektale Karzinome werden in unserem Land jedes Jahr neu entdeckt. Das Erkrankungsrisiko ist bei Männern etwas höher als bei Frauen und liegt bei 6.0% bzw. 3.7% [1]. Ein kolorektales Karzinom entwickelt sich allerdings selten vor dem fünfzigsten Lebensjahr, danach steigt die Inzidenz jedoch stark an und verdoppelt sich rund alle 7 Jahre [2].

 

60-70% der Karzinome finden sich im Kolon, 30-40% im Rektum.

 

Pathogenese

Heredität, Adenom-Karzinom Sequenz
mehr >>

 

Symptome / Anamnese

Welches sind häufige, typische Symptome und was ist bei der Anamnese zu beachten?

mehr >>

 

Prävention / Screening

Primärprävention, wann und wie screenen?

mehr >>

 

 

Referenzen

1. Nationales Krebsprogramm für die Schweiz 2005-2010.
2. Jemal A. et al. Cancer statistics, 2004. CA Cancer J Clin 2004;54:8-29

 

 
Mediscope
 
22.02.2010 - dde
 


Rect Bottom
Adserver Footer
 

Ironmedline

Das Fachportal für Eisenmangel >>

 

Sky right 1